Ausgangspunkt ist der Parkplatz in der Ortsmitte von Glashütte, einem Ortsteil
Lembergs.
Das Dorf mit seinen 300 Einwohnern verdankt seine Entstehung dem Wald - der
Pottasche, Weissand und Holz für die Glaserzeugung lieferte. Wahrscheinlich
entstanden die ersten Glashütten schon während oder kurz nach dem
Dreißigjährigen Krieg. Nachgewiesen ist die Besiedlung und Glasherstellung seit
1730. Der Glasbläserbrunnen in der Ortsmitte erinnert an die
Entstehungsgeschichte. Die Glasfabrikation hörte im Jahr 1856 auf.
Wir überqueren vom Parkplatz aus die Straße, Bach und Talaue, wandern mit
dem grünen Kreuz in südliche Richtung talaufwärts. Nach etwa zwei Kilometern
kommen wir zum Stephanshof, einer Ansiedlung die seit 1741 nachgewiesen ist.
Gegenüber sehen wir den Fachwerkbau, sowie den Pflanzgarten des Forsthauses
Stephanshof.
Mit dem Wegezeichen grünes Kreuz überqueren wir das Tal des Großen
Kröppenbaches, kommen vorbei an einem Waldweiher auf einen Pfad, der
bergauf zum ehemaligen Forsthaus “Hohelist” führt, das jetzt von der Ortsgruppe
Ludwigswinkel des Pfälzerwaldvereins betrieben wird. Ein idealer und gern
besuchter Rastplatz, der Samstag, Sonn- und Feiertag, im Sommer auch
Mittwoch geöffnet hat.
Die “Hohelist” verlassen wir mit dem Wanderzeichen rot/weißer Balken,
wandern über das “Krummereck” nach Kettrichhof. Nach etwa drei Kilometern
kommen wir im Tal zur Landstraße, die wir überqueren und gehen dann auf
einem Pfad mit leichter Steigung weiter. Nach erneuter Straßenüberquerung
erreichen wir Kettrichhof. Wir durchwandern den kleinen Ort und können am
Ortsende den wunderbaren Ausblick in Pfälzerwald und Nordvogesen genießen.
Bei dem Ausflugslokal am Ortsende verlassen wir die Straße und gehen auf dem
betonierten Weg weiter. An der Abzweigung zum Rodalberhof treffen wir auf
das Wanderzeichen gelbe Scheibe. Ihm folgen wir bergab, bis wir wieder auf die
Markierung grünes Kreuz kommen. Damit gehen wir zurück bis an den Parkplatz
in Glashütte.
 
Wanderstrecke: 13 km
 
Gehzeit: 4 Stunden
 
Steigungen: 350 m
 
Start und Ziel: Parkplatz Ortsmitte Glashütte
 
Wanderzeichen: grünes Kreuz, rot/weißer Balken, gelbe Scheibe
 
Ausrüstung: feste Schuhe, leichte Wanderbekleidung
 
Einkehrmöglichkeiten:
Wanderheim “Hohelist”,
Ausflugslokal “Luginsland” Kettrichhof,
Wanderheim “Drei Buchen”.